Zuzug / Umzug

Wenn Sie nach Lübeck ziehen wollen…

Wenn Sie aus einer anderen Stadt oder Gemeinde nach Lübeck umziehen und an Ihrem bisherigen Wohnort bereits Arbeitslosengeld II beziehen oder bezogen haben, brauchen Sie die Zustimmung zum Umzug (Notwendigkeitsbescheinigung) Ihres bisher zuständigen Jobcenters.
Zusätzlich benötigen Sie die Entscheidung des Jobcenters Lübeck, ob die Wohnung, die Sie in Lübeck anmieten möchten, den hier geltenden Regelungen über angemessene Bedarfe für die Unterkunft entspricht, also innerhalb der Mietobergrenze der Hansestadt Lübeck liegt.

Wenden Sie sich bitte vor Ihrem Umzug oder der Anmietung einer Wohnung in Lübeck unbedingt an Ihr bisher zuständiges Jobcenter, damit dort die für einen Umzug notwendige Prüfung der Erforderlichkeit des Umzugs erfolgt und Sie ggf. diese bescheinigt bekommen (Notwendigkeitsbescheinigung).

Wenden Sie sich bitte vor Ihrem Umzug oder der Anmietung einer Wohnung in Lübeck unbedingt an Ihr bisher zuständiges Jobcenter, um die für einen Umzug notwendigen Unterlagen (Notwendigkeits- und Angemessenheitsbescheinigung) zu erhalten.

Erst nach positiver Entscheidung Ihres bisher zuständigen Jobcenters können Sie dann – unter Vorlage des Mietvertrages – beim Jobcenter Lübeck Leistungen beantragen. Bitte beachten Sie, dass die Entscheidung über Ihren Umzug ausschließlich durch den Leistungsträger zu treffen ist, von dem Sie Leistungen erhalten oder erhalten haben.

  • Welcher Bereich des Jobcenters Lübeck für Sie zuständig ist, ergibt sich aus der Postleitzahl Ihrer zukünftigen Lübecker Wohnadresse. Näheres erfahren Sie hier.
  • Die in Lübeck geltenden Regelungen über angemessene Unterkunftskosten finden Sie im Lübecker Merkblatt zum Wohnungswechsel.

Wenn Sie aus Lübeck wegziehen wollen…

Sollten Sie am neuen Wohnort keine Leistungen nach dem Zweiten Buch des Sozialgesetzbuch (SGB II) mehr benötigen, sind die weiteren Hinweise hier für Sie nicht mehr wichtig. Müssen Sie auch am neuen Wohnort Leistungen beantragen oder sind Sie sich nicht sicher, dann sollten Sie sich vor dem Umzug oder der Anmietung der Wohnung mit Ihrer zuständigen Sachbearbeitung in Verbindung setzen, um eine Entscheidung über die Zustimmung zum Umzug (Notwendigkeitsbescheinigung) zu erhalten.

Begründen Sie daher bitte kurz schriftlich den Grund Ihres Umzugs (Vordruck) und fügen Sie diesem bitte notwendige Nachweise (z.B. Kopie eines Arbeitsvertrags bei auswärtiger Arbeitsaufnahme) mit bei.

Weiterhin benötigen wir das neue Wohnungsangebot. Ob das neue Wohnungsangebot angemessen ist, entscheidet auch das Jobcenter Lübeck in Absprache mit dem neu zuständigen Leistungsträger (Angemessenheitsbescheinigung). Beachten Sie dabei bitte, dass die Abklärung der Angemessenheit ggf. eine Rückfrage beim neuen Leistungsträger erfordert und somit nicht immer im Rahmen einer Vorsprache entschieden werden kann.

Sobald Sie die erforderlichen Bescheinigungen erhalten haben, sollten Sie umgehend Kontakt zum neu zuständigen Leistungsträger aufnehmen, um dort rechtzeitig einen Antrag stellen zu können (i.d.R. wird hierfür auch der neu abgeschlossene Mietvertrag benötigt, klären Sie dies und mögliche weitere Voraussetzungen aber bitte direkt mit dem neuen Träger).

Wenn Sie innerhalb Lübecks umziehen wollen…

Wenn Sie innerhalb Lübecks umziehen wollen, wenden Sie sich bitte vor Ihrem Umzug oder der Anmietung einer Wohnung in Lübeck unbedingt an Ihre zuständige Sachbearbeitung.

Eine vorherige Zustimmung zum Umzug ist erforderlich, wenn weiterhin die angemessenen Bedarfe der Unterkunft und eventuelle weitere Kosten (z.B. darlehensweise Übernahme der Mietkaution) übernommen werden sollen.

Eine Zustimmung kann nur erfolgen kann, wenn ein objektiv wichtiger Grund für eine Umzug vorliegt. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Sie darüber informiert wurden, dass Ihre jetzige Wohnung oberhalb der Mietobergrenze liegt und Sie keine andere Möglichkeit der Kostensenkung haben oder Sie mit einem Partner / einer Partnerin zusammenziehen wollen und die bisherige(n) Wohnung(en) erheblich zu klein sind.

Da die Prüfung der Gründe immer eine Einzelfallentscheidung ist, kann hier leider keine vollständige Auflistung von wichtigen Gründen für einen Umzug erfolgen. Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit, falls Sie wegen einer Anmietung vorsprechen:

  • Schriftliche Begründung Ihres Umzugs
  • neues Wohnungsangebot des Vermieters (falls der Vermieter keine eigene Vorlage verwendet, nutzen Sie die Vermieterbescheinigung)
  • Nachweise bzgl. der angegebenen Umzugsgründe (z.B. Schriftwechsel mit dem bisherigen Vermieter bei schwerwiegenden Mängeln)

Auch wenn versucht wird über ein vorgelegtes Wohnungsangebot schnellstmöglich zu entscheiden, ist eine sofortige Entscheidung nicht in jedem Fall möglich. Bei einigen Umzugsgründen kann eine weitergehende Prüfung oder Einschaltung Dritter erforderlich sein. Planen Sie daher ein, dass Sie dem neuen Vermieter ggf. nicht sofort eine Entscheidung mitteilen können.
Bei komplexen Umzugsgründen kann es daher angeraten sein, diese vor Vorlage eines konkreten Wohnungsangebots bereits mit Ihrer zuständigen Sachbearbeitung abzuklären.

Eine Zustimmung kann auch nur erfolgen, wenn die neue Wohnung innerhalb der Mietobergrenzen der Hansestadt Lübeck liegt. Unter Zugrundlegung des von der Bürgerschaft am 29.09.2016 beschlossenen Mietspiegel 2016 ergeben sich danach hinsichtlich der Angemessenheit der Kosten der Unterkunft folgende Grenzen der Bruttokaltmiete:

1-Personenhaushalt 380,00 €
2-Personenhaushalt 440,00 €
3-Personenhaushalt 535,00 €
4-Personenhaushalt 635,00 €
5-Personenhaushalt 710,00 €
6-Personenhaushalt 860,00 €
Für größere Haushalte ist eine Einzelfallentscheidung zu treffen. 

Die angegebenen Beträge beziffern die Bruttokaltmiete (Kaltmiete + kalte Betriebskosten) ohne Heizkosten.